StorageArray

Der Flash-Speicher: Direkte Auswirkung auf die Produktivität

Technologie Die heute sehr enge Verknüpfung der Firmeninfrastruktur führt immer mehr dazu, dass entscheidende Fragen auf der wirtschaftlichen oder operativen Ebene zunehmend zu einem Thema der Informatik werden. So haben die Online-Erfahrungen der Kunden eine direkte Auswirkung auf die Ergebnisse der Firma oder auf die Anwendung besserer Schutzmittel gegen Betrug und somit auf Entscheidungen zur Datensicherheit, zu schnelleren und sinnvolleren strategischen Entscheidungsverfahren und so weiter. Die grosse Anzahl der Fragestellungen zeigen uns die Wichtigkeit von raschen Flash-Speicherkapazitäten in heutigen Unternehmen.

SMA

SMA

Verbesserung der Leistung durch den Flash-Speicher

 

 

image001Im Informatikbereich muss die Datensicherung hohe Speicheransprüche erfüllen. Ein Beispiel für hohe Effizienz ist das IBM Flash Systems mit seiner Kombination von sehr niedriger Latenz und seiner Effektivität in Bezug auf Kosten, Benutzenfreundlichkeit und Zuverlässigkeit. Ein konkretes Beispiel ist die Anwendung des Flash Systems für das Hosting seiner BI Oracle Datenbank durch die Firma PriceMinisters. Der Leistungssprung war überraschend, erklärt Patrice Boulanger: “Einige Berichte wurden in 40 Sekunden statt zwei Stunden generiert, das heisst, 180 Mal schneller. IBM Flash System hat unser Business Intelligence Reporting System eine enorme Verbesserung gebracht, ohne die Notwendigkeit unsere zugrundliegende Datenbank zu optimieren. Als wir gemerkt haben, dass diese Lösung komplett zuverlässig war, haben wir unsere Produktionsdatenbank auf dieselbe Plattform migriert.”

Die IBM Flash Systems bieten die Vorteile eines SDS Speichers kombiniert mit der Flash-Speicher Geschwindigkeit. Diese Flash-Speichersysteme liefern alle I/O Funktionalitäten mit der Hardware-Beschleunigung der IBM FlaschCore Technologie. Die IBM MicroLatency Module und die fortgeschrittene Flash-Verarbeitung sind mit einem vollständigen Ensemble von eigenen Funktionen der hoch entwickelten SDS Speicherlösungen kombiniert. Diese umfassen unter anderem Echtzeitkompression, dynamische Priorisierung und Rückstellung, die Snapshots, Klonung und Replikation so wie einen Datenkopierdienst und hochverfügbare Konfigurationen.

 

Die Datenverarbeitung beherrschen

 

Spectrum Virtualize – die in den IBM Laboratorien entwickelte SAN Volume Controller Softwarekomponente – liefert die Virtualisierungsschicht der Flash-Speicherkapazität oder der traditionellen Speicher Systeme. Sie ist in der Storwize V5000 und V7000 Palette (mit integrierten HDD und SSD Einheiten) sowie in dem auf IBM Flashcore Modulen basierten Flash System der V9000 Palette enthalten. Diese Lösungen können heterogene und verteilte Umgebungen integrieren und bieten somit die Virtualisierung des Block-basierten Speichers mit den Datendiensten des Unternehmens.

Spectrum Scale ist eine Softwareschicht die einen Datenspeicher-Dienst anbietet. Für Breitband- und hoch parallelisierte Zugänge konzipiert, erlaubt sie eine gute Beherrschung der nicht strukturierten Datenverarbeitung. Es ist möglich, Priorisierungsregeln zu definieren, welchen erlauben, die Art der erstellten Daten zu bestimmen, die autorisierten Personen und deren Zugriff auf jede Speicherebene festzulegen und die Weise, wie die Daten auf niedrigeren Speicherebenen migriert werden ebenfalls zu definieren.

Diese Software ist im Appliance IBM Elastic Storage System integriert. Oft für die Backup-to-Disk vorgeschlagen, ist sie aber auch geeignet um analytische Lösungen und aktives Kenntnis-Management zu unterstützen.

IBM ist ein Pionier im Cognitive Computing, unter anderem durch das System IBM Watson. Dieses System, welches natürliche Sprache versteht, Lösungs-Hypothesen generiert und anbietet und anhand der Entscheidungen des Benutzers weiter dazu lernt. Diese Infrastrukturen entwickeln sich immer weiter.

wirdibm