Titelbild HTCS

Health Tech Cluster Switzerland vernetzt Unternehmen aus den Bereichen Medizin und Gesundheit.

Health Tech Cluster Switzerland: gemeinsam erfolgreich

Gesundheit Health Tech Cluster Switzerland führt Unternehmen aus Medizintechnik, Gesundheitswesen, Biotechnologie, Pharmatechnik und Molekularbiologie zusammen und erhöht so die Wertschöpfung. Besonders gewinnbringend ist der Cluster, weil er Akteure aus der gesamten Wertschöpfungskette vernetzt.

Gerold Brütsch-Prévôt

Gerold Brütsch-Prévôt

Mitglied werden!

Falls Sie Health Tech Cluster Switzerland beitreten möchten, gelangen Sie mit einem Click zur Anmeldung.

Mitglied werden

Gesundheit gilt seit jeher als das wichtigste Gut. Dementsprechend werden in diesem Bereich grosse Anstrengungen unternommen: Der Begriff «Health Technology» oder kurz «Health Tech» bezeichnet den Einsatz von Ressourcen, Wissen, Fähigkeiten und Patenten in Form von Hilfsmitteln, Medikamenten, Impfstoffen, Methoden und Systemen, die der Lösung gesundheitlicher Probleme, der Verbesserung der Lebensqualität sowie der Optimierung von Arbeitsabläufen dienen.

Die Firmen ergänzen sich einerseits, sind andererseits aber auch Konkurrenten.

Wertschöpfung durch Vernetzung

Health Tech Cluster Switzerland (HTCS) vernetzt unterschiedliche Unternehmen und deckt dabei praktisch alle Wertschöpfungsstufen der Gesundheitstechnologie ab. Die Firmen ergänzen sich einerseits, sind andererseits aber auch Konkurrenten. Dadurch entstehen vorwärtstreibende Kräfte und Synergien wie Produktinnovationen, neue Lieferanten- und Kundenbeziehungen oder ein Markt an hochqualifizierten Arbeitskräften, die die einzelnen Unternehmen weiterbringen.

Auch international aktiv

Das Netzwerk wurde bereits von Beginn an international ausgerichtet. Neben den Mitgliedsunternehmen sind Kooperationen mit Partnerclustern von Bedeutung, die teilweise über die Landesgrenzen hinausgehen. «Dadurch kann den Mitgliedern der Markteintritt in die entsprechenden Absatzregionen erleichtert werden, was die Internationalisierung von innovativen Leistungen und Produkten erleichtern wird», sagt Patrick Dümmler, einer von zwei Clustermanagern von HTCS. Umgekehrt erhalten die Mitglieder der ausländischen Cluster Zugang zu den Unternehmen und Aktivitäten von Health Tech Cluster Switzerland.

Business Partner

Aktives Clustermanagement

Die Aufgaben des Clustermanagements teilen sich Patrick Dümmler und Stefan Leuthold, wobei die Zuständigkeiten klar geregelt sind. Während sich Stefan Leuthold in erster Linie um die aktive Betreuung und Vernetzung der Mitglieder und strategischen Partner kümmert, unterstützt Patrick Dümmler den Cluster in wissenschaftlicher Hinsicht und mit seinen breiten Branchenkenntnissen. Insgesamt verbindet das Clustermanagement mit seiner Arbeit die Eckpfeiler Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Unser Angebot stösst auf ein offensichtliches Bedürfnis, das Netzwerk wird weiter wachsen.

Erst am Anfang

Seit der Gründung im Frühjahr 2014 hat Health Tech Cluster Switzerland bereits über 130 Unternehmen als Mitglieder aufgenommen, darunter prominente Namen wie Suva, Trisa AG, Omida AG oder Takeda Pharma AG. Eine erste Bilanz zeigt, dass der Gesundheitscluster für den gesamten Wirtschaftsstandort Zentralschweiz eine hohe Wertschöpfung bringt. Gemäss Clustermanagement steht HTCS aber erst am Anfang: „Unser Angebot stösst auf ein offensichtliches Bedürfnis, das Netzwerk wird weiter wachsen“, so Patrick Dümmler. Dies nicht zuletzt, weil die Schweiz als wichtige Drehscheibe für die Bereiche Medizin und Gesundheit gelte.

Attraktive Leistungen

• Vernetzen der Mitglieder
• Zugang zu Erfahrung, Fachwissen und bestehenden Netzwerken im In- und Ausland
• Zusammenführen von Unternehmen und Investoren
• Initiieren des Wissens- und Technologietransfers (WTT)
• Zusammenführen der Mitglieder mit akademischen Forschungs- und Entwicklungspartnern
• Förderung von innovativen Ideen und Coaching von Start-ups vor und während ihres Markteintritts
• Lancierung und Unterstützung von nationalen und internationalen Förderprojekten
• Präsenz an bedeutenden nationalen und internationalen Messen und Foren
• Vermitteln von Fachwissen und -spezialisten insbesondere in den Bereichen Organisation, Business Development, Marketing, Recht/IP, regulatorische Bestimmungen, Logistik und Supply Chain
• Vernetzung mit ausländischen Clustern und deren Mitgliedern
• Initiieren von strategischen Partnerschaften
• Unterstützung von exportorientierten Unternehmen

HTCS in drei Minuten: