MBA

2-jährige berufsbegleitende EMBA auf Englisch

MBA: Die schottische Alternative am Flughafen Zürich

Weiterbildung Das MBA-Programm der schottischen Strathclyde-Universität ist im Bereich strategische Unternehmensführung weltweit führend. Und damit auch eine gute Wahl in der Schweiz.

Matthias Mehl

Der MBA (Master of Business Administration) ist ein Studienprogramm, in dem neben allgemeinen Wirtschaftskenntnissen Personalführung, Verkauf, Unternehmensstrategie, Marketing, Finanz- und Rechnungswesen und allgemeines Management vermittelt werden. Wer sich entschieden hat, diesen Lehrgang zu absolvieren, hat bei der Auswahl der Universität oder der Fachhochschule die Qual der Wahl. Den für sich richtigen Anbieter zu finden ist anspruchsvoll.

Günstigere Studiengebühren ab Oktober 2015

Als Antwort auf die anhaltende Stärke des Schweizer Frankens hat die Universität Strathclyde entschieden, für den MBA mit Studienstart im Oktober 2015 die Studiengebühren zu senken.

Für das 2-jährige MBA-Programm in Zürich belaufen sich die Kosten neu auf 55‘000 Franken. Für Frauen, Jungunternehmer und junge Familien werden weiterhin Stipendien in der Höhe von 6000 Franken vergeben.

Direkt am Flughafen Zürich

Eine gute Alternative zu den üblichen Lehrgängen bietet der Executive MBA der University of Strathclyde in Zürich. Der älteste EMBA Grossbritanniens wird seit 19 Jahren auch in der Schweiz angeboten. Direkt am Flughafen Zürich gelegen, wird dieser 2-jährige berufsbegleitende EMBA zu 100 Prozent auf Englisch angeboten; alle Professoren werden für die Seminare aus Glasgow eingeflogen. Der Unterricht findet in der Regel an durchschnittlich zwei Wochenenden im Monat statt.

Als dreifach akkreditiertes universitäres EMBA Programm (Equis, AMBA, AACSB) liegt der Schwerpunkt neben einer fundierten generellen betriebswirtschaftlichen Ausbildung auf dem Bereich strategische Unternehmensführung.

Susan-Hart

Während viele traditionelle MBA-Programme aus einer losen Abfolge von Seminaren über die verschiedenen betriebswirtschaftlichen Fächer hinweg bestehen, haben wir begriffen, dass die Aufgabe eines Managers die Fähigkeit umfasst, „fächerübergreifende“ Entscheidungen fällen zu können

sagt Prof. Susan Hart, Dekane der Strathclyde Business School.

Wir verfolgen deshalb einen integrierten, holistischen Ansatz in der Managementausbildung, mit dem wir Führungspersönlichkeiten befähigen, eine übergreifende Sichtweise des Managements zu erlangen und Visionen erfolgreich im Unternehmen zu entwickeln und umsetzen zu können.

Strathclyde in Zürich

Weltweite Präsenz

Der Strathclyde EMBA wird neben dem Hauptcampus in Glasgow weltweit an neun weiteren Studienzentren durchgeführt. In Europa in Zürich und Athen, in der Golfregion Abu Dhabi, Dubai, Bahrein, Oman und in Asien Hongkong, Singapur und Kuala Lumpur.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Lehrgang ist ein Hochschul- oder Fachhochschulabschluss und mindestens drei Jahre Managementerfahrung. Zudem wird die Eignung in einem persönlichen Interview abgeklärt und ein Aufnahmetest in Englisch durchgeführt.

Das durchschnittliche Alter der Studierenden liegt bei 36 Jahren. Die unterschiedlichen beruflichen Hintergründe fördern den Ideenaustausch und neue Herangehensweisen in den verschiedenen Lerneinheiten und Projekten. Der Frauenanteil von 20 bis 30 Prozent liegt weit über dem Schweizer Durschnitt an vergleichbaren Schulen und Ausbildungsgängen.