Internet

Ein Ausfall der Internetverbindung kann schwerwiegende Folgen haben

Was tun, wenn die Internetverbindung ausfällt?

Technologie Viele Unternehmen stehen still oder verlieren Kunden und Umsatz, wenn die Internetverbindung abbricht. Sicher ist nur, wer auch das Unerwartete einplant.

Gerold Brütsch-Prévôt

Gerold Brütsch-Prévôt

Der Konferenzraum ist eingerichtet, Geschäftsleute aus der ganzen Welt sind versammelt und dann passiert es: Im Seminarhotel, in dem der Kongress durchgeführt werden soll, streikt das Internet. Beim Referenten bricht der Schweiss aus – ohne Internetzugang kann er seine Präsentation nicht halten. Der straffe Zeitplan kommt durcheinander, die Teilnehmer sind verärgert – auch weil sie mit ihren Smartphones und iPads keinen Internetzugang mehr haben. Für alle ist klar: In diesem Hotel nie wieder…

Ohne Internet keine Kommunikation

Dieses Szenario ist für alle Beteiligten unangenehm. Doch ein Online-Blackout kann noch viel weitreichendere Folgen haben. Zum Beispiel fällt dadurch die Kommunikation aus. Die Mitarbeitenden können keine E-Mails mehr versenden und keine empfangen. Die Aussendienstmitarbeiter haben keinen Zugriff mehr auf den Server und müssen das Gespräch mit den Kunden unterbrechen. Und bei einem Transportunternehmen, das seine Flotte per Internet führt und einsetzt, bricht das Chaos aus.

Team

Ein Anbieter, mehrere Netze

Für genau jene Unternehmen, die zwingend immer auf einen Internetanschluss angewiesen sind, hat Cyberlink die Lösung: Cyberlink vereint mehrere Kommunikationsnetze mit unterschiedlichen Technologien und kreiert daraus ein durchdachtes Paket für jeden Standort. Je nach verfügbarer Technologie werden ultra-schnelle Glasfaser- oder die bewährten DSL-Anschlüsse bereitgestellt.

Zur Auswahl stehen verschiedene Bandbreiten an stabilen und schnellen Internetverbindungen zwischen 2 Mbit/s und 1 Gbit/s. Zusätzlich wird die Leistung durch symmetrische Bandbreiten, ultrakurze Latenzzeiten von zwei bis fünf Millisekunden und einem vollredundanten Ausbau gesteigert.

Wer bereits über einen Fremd-Provider-Anschluss, wie zum Beispiel Kabelnetz, verfügt, kann sich ebenfalls an den eingesetzten Router von Cyberlink anschliessen. Cyberlink integriert den Anschluss und ermöglicht so eine unabhängige Erhöhung der Verfügbarkeit des Internetanschlusses.

Massgeschneidertes Angebot

Der Kunde entscheidet, welche Service-Verfügbarkeit er in Anspruch nehmen will. Zur Auswahl stehen «best effort» bis zu hochverfügbaren und mehrfach abgesicherten Leitungen mit einer Verfügbarkeit von 99.97%. Der Servicelevel wird dabei in Prozenten ausgedrückt und beschreibt die Dauer, in welcher ein Service jährlich zur Verfügung steht.

Der Kunde entscheidet, welche Service-Verfügbarkeit er in Anspruch nehmen will.

Der Servicelevel «Standard» eignet sich für anspruchsvolle Unternehmen, die auf eine zuverlässige Internetverbindung für ihre Geschäftstätigkeit angewiesen sind, eigene Internetdienste betreiben oder Cloud Dienste in Anspruch nehmen. Der «Premium»-Servicelevel richtet sich an Unternehmen mit höchsten Ansprüchen, für die ein Unterbruch der Internetanbindung zu finanziellen Verlusten führen könnte. Diese Leitungen werden redundant durch eine zweite Backup Leitung, wenn möglich mit einer anderen Technologie, abgesichert. Cyberlink garantiert die Service-Verfügbarkeit und zahlt im Falle einer Nichteinhaltung Geld zurück.

IT Support

24 Stunden Support

Dank Netzwerkspezialisten, welche die gesamte Infrastruktur rund um die Uhr überwachen, garantiert die Cyberlink AG nicht nur die ständige Verfügbarkeit des Service, sondern auch die Wiederherstellungszeit von maximal vier Stunden im Falle eines Unterbruchs. Der Grad an Service-Verfügbarkeit kann dabei vom Kunden selbst bestimmt werden.