logo

Gerät ein KMU in Schieflage, kann diese schnell existenzbedrohend werden.

Weiterbildung: Notfall- und Krisenmanagement sichert die Zukunft der KMU

Weiterbildung Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten kann ein Notfall für ein KMU schnell zur Katastrophe werden und im schlimmsten Fall das Aus bedeuten. Deshalb ist es wichtig, Risiken richtig einzuschätzen und auf die Bewältigung von Krisen und Notfällen gut vorbereitet zu sein.

Miriam Dibsdale

Von Krisen, insbesondere bei kleinen und mittleren Unternehmen, liest man immer wieder. Dass man Krisen aber gezielt bewältigen kann, weiss man bei der ZHAW School of Engineering. Diese bietet Krisenmanagementkurse an, die sich besonders auch für die Sicherheitsverantwortlichen von KMU eignen.

CAS Risikoanalytik und Risiko-Assessment

Die Qualität der Risikobeurteilung ist im Risikomanagement ein entscheidender Faktor. Wie gross ist das Gefahrenpotenzial im Betrieb, wie sicher die Abläufe und die Arbeitsplätze? Wie geschützt ist der Betrieb, wenn Feuer ausbricht oder es zu einem überraschenden Hochwassereinbruch kommt? Wie bedrohend sind solche Risiken für das Unternehmen und welche Tragweite können Schäden haben?

Nur wenn das Risiko professionell identifiziert, analysiert und bewertet wird, ergibt sich dafür ein vertieftes Verständnis. Und nicht zuletzt hängt der Erfolg auch von den geeigneten Analysemethoden ab. Der Zertifikatslehrgang der ZHAW School of Engineering vermittelt deshalb einen vertieften Überblick über die verschiedenen Analysemethoden, die im Risikoassessment eingesetzt werden. Die wichtigsten Methoden werden mit Software-unterstützten Übungen und Fallbeispielen praktisch angewendet.

ZHAW-weiterbildungsteilnehmer-diskussionsrunde

CAS Notfall- und Krisenmanagement

Die Vorbereitung, Analyse und Simulation von Notfällen und Krisen ist das eine – sie in der Realität, wenn sie wirklich eintreffen, zu bewältigen, das andere. Dabei muss es nicht immer gleich um Leben und Tod gehen; auch ein kompletter IT-Ausfall kann die Firma bereits gefährden. Der Zertifikatslehrgang «Notfall- und Krisenmanagement» vermittelt den Studierenden das nötige Rüstzeug, in den entsprechenden Situationen die richtigen Entscheidungen zu treffen.

In der Praxis zeigt sich, dass Organisation, Kommunikation und psychosoziale Intervention die drei wichtigsten Schlüsselfaktoren sind. Eine klar strukturierte Notfall- und Krisenorganisation, die regelmässig geübt wird, ist die Grundlage für ein funktionierendes Notfallmanagement. Dabei muss sich der Krisenstab auf ein erprobtes Kommunikationskonzept verlassen können, um die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten sicherzustellen. Und damit eventuelle Opfer und deren Angehörige professionell und situationsgerecht betreut werden können, muss das Care-Team darauf vorbereitet werden.

Der Kurs der ZHAW School of Engineering vermittelt ein vertieftes Verständnis des Notfall- und Krisenmanagements. Insbesondere werden die einzelnen Schlüsselfaktoren thematisiert sowie ihre Vernetzung aufgezeigt und behandelt.